Dienstleistungen: VG Schöllkrippen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Kleinkahl
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dorfladen
Klokahl
Radfahrer
See
Kerche
Großlaudenbach
Kirche mit Feld
Kapelle
Klookaahl

Förderschule, Informationen zur Bildung und Betrieb

Förderschulen diagnostizieren, erziehen, unterrichten, beraten und fördern Kinder und Jugendliche, die der sonderpädagogischen Förderung bedürfen und deswegen an einer allgemeinen oder beruflichen Schule nicht oder nicht ausreichend gefördert und unterrichtet werden können. Insbesondere für blinde und gehörlose Kinder und Jugendliche besteht eine gesetzliche Verpflichtung der Bezirke, die entsprechenden Förderschulen zu betreiben.

Beschreibung

Um den Besuch der Förderschulen sicherzustellen werden von den Bezirken auch die erforderlichen Heime oder ähnliche Einrichtungen (Tagesstätten, Internate usw.) geschaffen sowie die entsprechenden schulvorbereitenden Einrichtungen betrieben. Ebenso wird für die Frühförderung behinderter oder von Behinderung bedrohter Kinder gesorgt.

Allgemein bildende Förderschulen

  • Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sehen
    Die Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Sehen sind eine Einrichtung zur Unterrichtung und Förderung blinder und sehbehinderter Kinder und Jugendlicher. Sie bestehen aus Grund- und Hauptschule der Jahrgangsstufe 1 bis 9.

    Mögliche Schulabschlüsse sind:
    • Hauptschulabschluss
    • Qualifizierender Hauptschulabschluss
    • Mittlerer Bildungsabschluss (in einem zusätzlichen Hauptschuljahr)

Die Schulabschlüsse sind denen der allgemeinen Schulen gleichwertig.

  • Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Hören
    Die Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Hören sind eine Einrichtung zur Unterrichtung und Förderung schwerhöriger und gehörloser Kinder und Jugendlicher. Sie bestehen aus Grund- und Hauptschule der Jahrgangsstufe 1 bis 9.

    Mögliche Schulabschlüsse:
    • Hauptschulabschluss
    • Qualifizierender Hauptschulabschluss
    • Mittlerer Bildungsabschluss (in einem zusätzlichen Hauptschuljahr)

Die Schulabschlüsse sind denen der allgemeinen Schulen gleichwertig.

  • Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
    Die Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung sind eine Einrichtung zur Unterrichtung und Förderung körperbehinderter Kinder/Jugendlicher. Sie bestehen aus Grund- und Hauptschule der Jahrgangsstufe 1 bis 9.

    Mögliche Schulabschlüsse sind:
    • Abschluss der Förderschule
    • Hauptschulabschluss
    • Qualifizierender Hauptschulabschluss

Die Schulabschlüsse sind denen der allgemeinen Schulen gleichwertig.

  • Teilhauptschulstufen II der Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Sprache
    Die Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung mit dem Förderschwerpunkt Sprache sind eine Einrichtung zur Unterrichtung und Förderung sprachbehinderter Kinder und Jugendlicher. Die Teilhauptschulstufe II besteht aus den Klassen 7 bis 9 der Hauptschule.

    Mögliche Schulabschlüsse sind:
    • Hauptschulabschluss
    • Qualifizierender Hauptschulabschluss
    • Mittlerer Bildungsabschluss (in einem zusätzlichen Hauptschuljahr)

Die Schulabschlüsse sind denen der allgemeinen Schulen gleichwertig.

 

Berufliche Förderschulen

  • Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Hören und Sprache
    Die Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung -Förderschwerpunkt Hören und Sprache - erfüllen für alle sieben bayerischen Bezirke die sich aus der Bezirksordnung (BezO), dem Bayer. Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (Bay-EUG) und dem Bayer. Schulfinanzierungsgesetz (BaySchFG) ergebenden Pflichtaufgaben. Die Berufsschulen sind der duale Partner der Berufsbildungswerke in München und Nürnberg sowie der bayerischen Industrie- und Handwerksbetriebe, die hör- und sprachgeschädigte Jugendliche in anerkannten Berufen ausbilden. Die Maßnahmeteilnehmer/innen der Berufsbildungswerke und die Auszubildenden aus den Betrieben nehmen hier am gesetzlich vorgeschriebenen allgemeinbildenden und berufsbezogenen Unterricht nach den jeweils gültigen Lehrplänen für die Berufsschulen teil.

    Es werden u. a. folgende Ausbildungsrichtungen angeboten:
    • Gastgewerbe
    • Metall
    • Hauswirtschaft
    • Holz
  • Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Lernen
    Die Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Lernen, hat die Aufgabe, Berufsschulpflichtige und Berufsschulberechtigte mit Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen in Abstimmung mit der betrieblichen Berufsausbildung beruflich zu bilden und zu erziehen. Sie vermittelt den allgemeinbildenden, fachtheoreti-schen, fachpraktischen und Förderunterricht. Außerdem begleitet sie durch Stütz- und Fördermaßnahmen die praktische Ausbildung in den Betrieben.

    Es werden u. a. folgende Ausbildungsrichtungen angeboten:
    • Gastgewerbe
    • Metall
    • Hauswirtschaft
    • Gartenbau

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Bayerischer Bezirketag (siehe BayernPortal)
Stand: 08.03.2022

Kontakt

Kirchstraße 8
63828 Kleinkahl
06024 69177
06024 69178
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden